15. Februar 2019 | SCI

Tolles Sport gegen Gewalt Streetballturnier

Am 08.02. war es wieder soweit und ein weiteres „Sport gegen Gewalt Streetballturnier“ stand in der Gutenberghalle an. Der Einladung von André Beltz und den FSJ´lern vom Sport-Club Itzehoe Malte Krohn, Tim Lasse Harder sowie Valeria Riis folgten sieben Mannschaften.

Das Turnier begann am Freitagabend um 20 Uhr und der letzte Korb wurde um 23 Uhr versenkt, so dass es ein fairer sportlicher Abend für die Akteure wurde. Die Mannschaften waren ein bunter Mix aus Itzehoe und Umgebung. Von Hobby Basketball Mannschaften über Fechter, Fußballer und Schülern war alles dabei und eine solche bunte Mischung macht einen bunten Sportabend ja auch aus.

Im Modus Jeder gegen Jeden wurde zunächst zehn Minuten gegeneinander gespielt oder so lange bis eine Mannschaft 11 Punkte erzielt hat. Die wichtigsten Regeländerungen zum regulären Basketball sind, dass die Punkte aus dem Feld einen Punkt zählen und Distanzwürfe zwei Punkte. Dazu gibt es keinen Schiedsrichter und Fouls sowie Regelverstöße werden selbständig angezeigt, was den Fairplay Gedanken hervorhebt.

Es gab spannende und umkämpfte Spiele, bei denen um jeden Punkt gekämpft wurde, ohne das dabei zu hart gespielt wurde. Im Laufe des Abends zeigte sich eine tolle Stimmung unter den 35 Aktiven und auch die ca. 30 Zuschauer hatten ihren Spaß.

Am Ende wurden dann die einzelnen Plätze ausgespielt und in einem starken Finale konnte sich die Mannschaft „Wecametowin“ mit Sabrina Lange, Nicole Michelson, Michel Krohn und Joshua Adomat durchsetzen. Parallel zum sportlichen Teil bereitete das Orga Team ein Sportler Büffet vor, was Sportler und Zuschauer sehr freute. Allen Teilnehmer freuen sich schon auf das nächste Turnier.