14. November 2018 | Boxen

SH-Boxerinnen mit Herz und Leidenschaft für ihren Sport

Herz und Leidenschaft für den Boxsport

 


 
Das Projekt „Sparringstreffen der Frauen/Mädchen in SH“ trägt immer mehr Früchte und geht sogar über den Rand des Landesverbandes hinaus. In diesem Jahr war es bereits das vierte Treffen der Frauen/Mädchen hier im Land. Angefangen in Kiel am 24.03.2018, dann weiter nach Flensburg am 26.05.2018, sowie nach Brunsbüttel am 25.08.2018 und das letzte Treffen nun in Itzehoe am 10.11.2018. Bei jedem Treffen präsentieren sich die Boxerinnen mit ihrem Verein in den eigenen heimischen Hallen und folglich verschiedenen Städten im Land. Sie lernen dabei die anderen Orte und Gegebenheiten in Schleswig-Holstein kennen. Ein Konzept, das den landesweiten Wettkämpferinnen auch deutlich zeigt, dass man mit Disziplin und Ehrgeiz miteinander als Team groß werden kann. Das SH-Frauenteam wächst und das ist auch gut so. Beim letzten Treffen waren gut 30 Sportlerinnen aller Leistungsklassen vor Ort, dabei waren auch erstmals Frauen/Mädchen aus Hamburg angereist. Die Hamburgerinnen haben unter der Leitung von Bianca Been (HT16) eine zuverlässige und stets engagierte Boxerin, die auch selber aktiv im Ring steht. Hier entsteht eine Kooperation, die 2019 für die Boxerinnen viele schöne Momente parat haben wird. Auch die landesweiten Reaktionen, wie beispielsweise die Videobotschaften der Nationalstaffel-Boxerinnen, Sophie Alisch (Berlin) oder Sarah Scheurich (Schwerin), ermutigen den Nachwuchs und die aktiven Sportlerin. Mittlerweile melden sich immer mehr Vereine aus SH, die gerne als Gastgeber dieser Sparringstreffen fungieren möchten. Treffen, die zur Vorbereitung von nationalen und internationalen Turnieren, Meisterschaften oder nur Vergleichskämpfen dienen sollen. Janine „Gina“ Lellwitz (Telekom Sportverein Lübeck), die im SHABV als Frauenbeauftragte, aktive Boxerin und Organisatorin unterwegs ist, sagte mit stolzer Stimme „Die Entwicklung in Schleswig-Holstein unter den Frauen/Mädchen ist enorm und findet sehr großen Zuspruch“, „Man merkt, dass die Boxerinnen etwas erreichen wollen und dabei zusätzlich den Spaß miteinander entdeckt haben“, „Ich war so positiv überrascht, dass in Itzehoe so viele Frauen/Mädchen anwesend waren und lernen möchten“. Wir freuen uns schon jetzt aus zwei großartigen Teams des HABV und SHABV und würden uns natürlich freuen, wenn sich noch mehr aus Norddeutschland den Sparringstreffen anschließen. Frauenboxen ist schon lange nicht mehr nur ein Nebenprodukt dieser Sportart, sondern verdient genau so viel Aufmerksamkeit wie anderes Boxen auch.

Rückblickend möchten wir uns beim SC Itzehoe (SCI) recht herzlich dafür bedanken, dass das ganze Team so toll als Gastgeber funktionierte. Vielen Dank.

Folgend einige Impressionen des Sparringtreffens von den verschiedensten Fotografen. Besonders stechen hier die Bilder von Marc-Oliver Kern heraus, der eine Reihe von Boxsportbildern auch auf seiner eigenen Seite präsentiert www.fotografie-oliver-kern.de „Das Herz eines Boxers“.

Viel Spaß beim Durchstöbern und evtl. fühlt sich nun der eine oder andere Verein im Land angesprochen und möchte als Gastgeber mit seinen Boxerinnen fungieren.

SHABV Pressewart – René Küpper